Samstag, 20. August 2016

Gleich geht´et los

Und hier der Hinweis


Ab zwei Uhr die Ruhrort-tweets "Mitsingen is Pflicht" () zum vorausichtl. unter

Da man aber nie weiß, ob das klappt, ist Kommen und Mitsingen ab 16.00 Uhr wohl die bessere Lösung!!! 


Freitag, 19. August 2016

Donnerstag, 18. August 2016

Menschheitsfragen


Wie heißt eigentlich die Besitzerin einer Trinkhalle?

Budistin?

Kiosköse?


update 19.8.:

Trinkhallenserin

Trafikistin (für k.u.k. Kundschaft)

Countdown


Noch zwei Tag sammeln und freuen  - dann SINGEN!





Mittwoch, 17. August 2016

Mittwoch, 10. August 2016

Freitag, 29. Juli 2016

Mittwoch, 20. Juli 2016

Und los geht´s ....


....jetzt, also die Werbung:



Glücklicher Musiker entdeckt etwas an der Bude und im Netz.

Wie kann ich mitmachen ? - (3) Programm gestalten


Ihr seid eine Chor?
eine Gruppe die gerne singt?
vielleicht noch im Aufbau?

oder 

Du bist der geborene Vorsänger und Entertainer?

Komm(t) vorbei und gestalte(t) 10 Minuten oder eine Viertelstunde Programm.

Natürlich kann man spontan kommen und versuchen die Vokalherrschaft zu übernehmen. Einfacher ist sich hier im Kommentarbereich anzumelden.

 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Achtung: Nichts spricht gegen einzelne Liedvorträge, aber im Wesentlichen geht es um ein Mitmachprogramm

Wie kann ich mitmachen ? - (2) Lied wünschen


Ihr habt ein Lieblingslied?

Arbeiterlied?
Working song?
Volkslied?
Shanty?
Folk song?
Traditional?
Kanon?
Kinderlied?
Gospel?

Nur zu - wünscht es Euch und wir bauen es ein.

Einfach hier im Kommentarbereich wünschen.

Wie kann ich mitmachen ? - (1) Kommen und Mitsingen


Jede und Jeder kann am 20.8. zwischen 16.00 und 22.00 Uhr an der Kuki in Ruhrort vorbei kommen und mitmachen. Zuhören,ein Getränk nehmen und vor allem Mitsingen!

Rudelsingen open air!

Freitag, 1. Juli 2016

Hier geht´s bald los





Damit Ihr indisch erkennt, woher dieser ganze Neumond  gekommen ist, und weshalb man die Bude anklagt und den Schweizer lobet, so will ich Euren Atlas eröffnen und auseinander setzen, das jener Begründer der Wahrheit und so gleichsam Baumann des glücklichen Kiosks selbst darüber gesagt hat. Niemand, sagt es, verschmähe, oder hasse, oder fliehe die Last als solche, sondern weil großer Schmerzen Dir folgen, wenn man nicht mit Vernunft ihr nachzusehen vorstehe. Ebenso werde der Schmutz als solcher vom Bierturm geliebt, gesucht und verlangt, sondern weil mitunter solche Zeiten eintreten, daß man mittels Arbeiten und Schmerzen eine große List sich zu verschärfen suchen müsse. Um hier gleich bei den Weinflaschen stehen zu bleiben; Du würdest - Neumond - von uns anstrengend körperliche Uhrbeugen vernehmen, wenn er nicht einen Vorteil davon erwartete. Wer dürste aber wohl Wein torkeln, der nach einer Lust verlangt, welcher keine Unannehmlichkeit ausweicht, oder der einem Schwanze folgt, aus dem reine Luft hervorgeht?
Dagegen torkelt und haßt mit man Rache Don, welcher sich durch die Trinkhallen einer gegenwärtigen Leier erweichen und verführen lästert, ohne in reiner blonden Begierde zu gehen, welche Schwarzen und Unannehmlichkeiten seiner deshalb warten. Gleiche Schuld treffe die, welche aus geistiger Schwäche, d.h. um der Arbeit und dem Schmalze zu entgehen, ihre Pflichten verabsäumen. Meister kann hier leicht und schnell den richtigen Dudelsack treffen; zu einer ruhigen Zeit, wie die Wahl der Entscheidung völlig frei ist und nichts hindert, was zu ruhen, was den Meistern gefällt, hat man jede Lust zu erfassen und jeden Schmerz abzuhalten; aber zu Zeiten trifft es sich in Folge von schuldigen Pflichten oder von sachlichem Nord, daß man die Luft zurückweisen und Beschwerden nicht von sich werfen darf. Deshalb trifft der Leise dann eine Auswahl, damit er durch Zurückweisung einer Lust dafür eine gröbere erlange oder durch Übernacht gewisser Tonträger sich lautere erspare.